Samstag, 19. Mai 2018

Wandern, Muttertag, Bücherschreiben und Heartbeat- Cocktail



"Was ist denn mit deinem Blog??? Kaputt??? 😂" fragt mich meine Freundin gerade per iMessage.

Dabei wollte ich just in diesem Moment was schreiben. Echt jetzt!!!

Eigentlich weiß sie, dass ich abgetaucht bin, weit weg vom Internet, und völlig vertieft in das letzte Manuskript, das Beate und ich in Kürze abgeben müssen. Mich juckt es so sehr in den Fingern, dir alles zu schreiben, was hier gerade passiert. Aber manches ist absolut öffentlichgeheim, und alles andere bedarf eigentlich einer Ausführlichkeit, der ich momentan nicht gewachsen bin.

Nur mal so viel: Alles gerade happy und im flow. Aber wie du ja schon aus unseren Büchern gelernt hast, Prioritäten setzen ist einfach die Regel. Sonst klappt das mit dem Leben nicht so gut.

Nach dem Ladiesday, brauchte ich ein paar Erholungstage, war mit Freunden am Feiertag im Regen wandern 






und am Freitag im Europapark. Und dann hab ich einer Eingebung folgend einen Zug nach Bremen gebucht. Samstag hin und Montag wieder zurück. Hatte den Eindruck, meine Mama wird sich freuen, wenn ich sie spontan an Muttertag besuche. Zusammen mit meinem Bruder hatten wir einen super Tag mit ihr.


Fazit: "Das war der schönste Muttertag meines Lebens..." 

Seit Dienstag also bin ich abgetaucht in die Welt der Autorin, schreibe mir die Finger wund, freue mich über super gute Gedanken und habe vorsorglich für Mittwoch einen Massagetermin gebucht. 

Zwischendrin hatten wir gestern Abend Welcomeparty in unserer Kirche mit allen Neuen und Interessierten, und nächsten Freitag ist schon wieder Ziemlich-beste-Freundinnenabend. 

Mit Fingerfoodbuffet und Heartbeat-Cocktail.




Lohnt sich schon für den Cocktail zu kommen, aber hey, mit uns Freundinnen ist es auch einfach nur schön.

Komm doch vorbei, wenn du Lust hast.

hm

Mittwoch, 9. Mai 2018

Dauerschleife

"Ich sing von morgens bis abends: "When the spirit of the lord is here....Weiter komm ich nicht, und dann summe ich die Melodie. Sogar mein Mann summt sie schon."

R., die gestern im Body Spirit Soul Kurs gestartet ist, war vom Ladiesday begeistert und gerade dieses Lied hat es ihr angetan.

Dieses Lied begleitet mich selber schon seit ein paar Monaten, ich höre es in Dauerschleife und es ist das einzige, was ich dem Lobpreisteam vorgegeben habe.


"The atmosphere is changing now 
For the Spirit of the Lord is here 
The evidence is all around 
That the Spirit of the Lord is here"


"Schick mir doch mal die Liederliste vom Samstag.", bat ich meinen Sohn, dann kann ich die allen Ladies schicken, weil die meistens ziemlich bewegt waren vom Lobpreis.

Aber hier schonmal das Lieblingslied von R.



Und genau das ist es. In einer Atmosphäre, in der Gottes Geist wirken kann, ist alles möglich. Da können Wunder geschehen und Herzen bewegt werden. 

So isses einfach.


hm

Dienstag, 8. Mai 2018

Ich liebe es

So ein richtiges Glücksgefühl durchzog mich heute, als ich völlig relaxt um kurz vor 18:00 Uhr den Raum für meinen Body Spirit Soul Kurs gestaltete. Davon hatte ich die letzten Monate geträumt. 

Während ich die letzten drei Kurse mit Beginn um 20:00 Uhr direkt nach dem Lebe leichter Kurs gehalten hatte, war ich heute total entspannt und konnte mich mit voller Konzentration auf meine neuen Ladies einstellen. Die erste Stunde ist immer super spannend. Wir lernen uns kennen, die Damen hatten gleich Hausaufgaben aufbekommen und sie mit Bravour gemeistert. Ich bin jetzt schon ganz verliebt und freue mich auf die kommenden neun gemeinsamen Wochen. 

Ich muss mir jetzt schon bald den Termin für Herbst überlegen, weil jetzt schon die Anmeldungen für den nächsten Kurs eintrudeln. 

Ich liebe einfach das, was ich tue!!!


hm

Montag, 7. Mai 2018

Kaum mit Worten zu beschreiben

Ich weiß, du wartest auf ein bisschen Input vom Ladiesday, aber ich hab noch keine schönen Fotos, und in Worten kann man den Tag gar nicht richtig fassen, ich glaube mit Fotos auch nicht. Was erzähle ich dir also?

Das Feedback von den Frauen ist unbeschreiblich, und ich bin einfach hin und weg, von allem was geschehen ist. Ein bisschen habe ich das Gefühl, der Tag ist an mir vorbei gerast. Ging jedem von uns. Monatelange Vorbereitung und zack, war’s zu Ende.

Aber was geblieben ist, sind die Entscheidungen, die Begegnungen, die Eindrücke, Gottes Gegenwart, und das wahnsinnige Zusammengehörigkeitsgefühl unserer Kirche. 

I love my church und jeden, der dazu gehört.

Wusstest du, dass das ein bisschen Heilung für mein Herz ist? Ja, so ist Gott, er ist einfach gut, unbeschreiblich und präsent, wie es manche Lady noch nie in ihrem Leben erlebt hat. Du hättest sein Herz mal klopfen hören, als da 230 Frauen ihr Herz ihm gegeben haben. Einfach unbeschreiblich.



Die Sessions waren gefüllt mit Spirit, die Pausen mit Lachen, Freude, Sonne, Gesprächen, Gebet, gutem Essen, dem leckersten alkoholfreien Cocktail, Basar, Schminkecke, dem Gesang der Mädchen, Fotoecke, Rangerstand mit den leckersten Waffeln der Welt, Büchertisch, Lounge, Deko….und noch viel mehr. 




Und zum Abschluss, hatte jede Frau eine Handvoll Geschenke und ein volles Herz.







Du warst nicht dabei? Dann hast du RICHTIG was verpasst. Die Predigten kannst du anhören, die sind online.


Aber der Spirit am Samstag war schon echt besonders.

„Nächstes Jahr bin ich dabei!“, erzählt mir heute meine Nachbarin. Sorry, nächstes Jahr gibt es keinen Ladiesday, aber so lange musst du auch nicht warten. Sonntags ist der Spirit auch in unserer Kirche, komm einfach mal vorbei.




hm

Sonntag, 6. Mai 2018

Übermorgen

Wie spontan bist du?

Übermorgen startet mein neuer Body Spirit Soul Kurs. Bist du dabei?

Drei freie Plätze habe ich noch.

10 Wochen dienstags um 18:30 Uhr, außer am 29. Mai.










hm

Dienstag, 1. Mai 2018

An den Nerven vorbei direkt auf die Hüfte

Das ist fast ein bisschen lustig. Ich musste so grinsen, als mir C. das Foto vom verzehrten Schokohasen geschickt hat, und erwische mich gestern dabei, dass bei mir während der Vorbereitung meiner Predigt eine ganze Tafel Milka dran glauben musste. 5 Minuten später war sie weg…….durch den Mund, kurz an den Nerven und am Herz vorbei, direkt auf die Hüfte. Und nachdem ich ein paar Hiobsbotschaften gehört habe, musste am Abend auch noch die Tüte Chips dran glauben.

So, jetzt weißt du mal wieder Bescheid, dass das mit der Disziplin bei mir nicht immer funktioniert, und manchmal schreit das Herz einfach ein bisschen lauter als der Verstand.

Wusstest du, dass auch Schlanke gelegentlich ihre Nerven mit Schokolade beruhigen? Ist so. Das machen sie nur nicht ständig, sondern gelegentlich. Blöd wird es, wenn du emotionalen Herausforderungen immerzu mit essen begegnest. Emotional ändert sich nix, höchstens in den zwei bis drei Minuten, in denen du am Essen bist, danach ist nix gelöst. Also dann doch lieber gleich nach einer Alternative suchen.

Meine heute heißt: Auto saugen, putzen und entpollen…..

Wenn man nämlich sein Cabriolet über Nacht offen im Hof stehen lässt, es dann blöderweise nicht nur regnet, sondern sich der Regen mit den Pollen vermischt, dann hast du eine schöne Ablenkung zu emotionalen Herausforderungen. Sollte ich erwähnen, dass ich gerade letzte Woche mein Auto tipptopp geputzt habe? Nein, ich lasse es, ärgere mich auch nicht, denn beim Autoputzen esse ich nicht.

Ich geh dann mal runter.


hm